07.12.2023

Und jetzt alle zusammen! | Stressmanagement

0  comments

Kennst Du das Gefühl, immer wieder in der gleichen Grütze auszurutschen? Du weißt eigentlich, dass Du die konfrontative Rückfrage der Kollegin nicht persönlich nehmen musst, tust es aber trotzdem. Du weißt eigentlich, dass es Dir nicht gut tut, bis um zehn Uhr abends am Rechner zu sitzen, findest aber trotzdem viel zu selten den Ausschalter früher. Du weißt eigentlich, dass Du mehr Bewegung bräuchtest, kommst aber trotzdem nicht in die Laufschuhe.


Eigentlich weißt Du es

Auch Deine inneren Saboteure kennst Du schon ganz gut (hallo Perfektionistin! Hallo, Kontrolletti! Hallo, Rastlose! …), aber trotzdem kannst Du oft einfach nicht aus Deiner Haut. Hinterher bist Du völlig erschöpft, weil Du wieder wie der Duracell-Hase gerannt bist oder der Präsentation noch den 150%-igen Schliff gegeben hast oder den ganzen Tag über alle und alles fest die Kontroll-Zügel in der Hand hattest. Jetzt schmerzen die Muskeln von der Anspannung und für die Laufschuhe reicht Deine Willenskraft nicht mehr.


Alles, was Du brauchst, ist etwas Training

Die Mechanismen kennst Du. Vielleicht hast Du schon die eine oder andere Übung dazu von mir oder woanders kennengelernt. Nur stellst Du fest, dass es die Anwendung ganz schön in sich hat? Mache Dir keine Sorgen und lasse Dich davon nicht frustrieren. Das ist ganz normal. Wenn Du bis hier hin genickt hast, bist Du schon ganz weit vorne mit dabei. Reflexion und die Erkenntnis, dass Du etwas anders machen möchtest, ist ein großartiger Schritt. Du kannst Dir auf die Schulter klopfen, auf diesem fortgeschrittenen Level des Bewusstseins unterwegs zu sein. Der Rest ist reines Training.


Training braucht Impulse von anderen

Training fällt uns leichter mit Impulsen von anderen. Und hier kommt die Gemeinschaft ins Spiel. Ja, auch wenn Du eher der autarke, ich-mache-die-Dinge-mit-mir-selbst-aus-Typ bist, profitierst Du von einer Gemeinschaft. Ich persönlich zum Beispiel liebe es, mir in meinem eigenen Kopf zu sortieren, was mich beschäftigt. Ich treffe sehr gerne alleine Entscheidungen und freue mich, wenn ich Pläne schmieden kann, die ich nicht durch mehrere Instanzen zur Abstimmung bringen muss. Ich komme in der Regel aus mir selbst heraus ein gutes Stück voran. Aber das hat Grenzen. An diesen Grenzen komme ich ohne Impulse von anderen nicht oder nur sehr langsam weiter… und es wird mir auch irgendwann zu einsam. So suche ich mir immer wieder Mitmenschen, denen ich vertraue und die mich inspirieren, und teile meine Gedanken und mentalen Blockaden mit ihnen. Seit Herbst letzten Jahres zum Beispiel darf ich Teil einer Master-Coach-Gruppe sein. Ich komme schnell ins Schwärmen, wenn ich davon erzähle, wie unterstützt, inspiriert, tatkräftig und glücklich ich in den letzten Monaten gedankliche Knoten für mich gelöst habe, für die ich alleine wahrscheinlich zehn Jahre gebraucht hätte – wenn es mir überhaupt gelungen wäre.


Suche Dir Trainingspartner

Deshalb möchte ich (statt lange über mich zu sprechen, was für Dich höchstens am Rande interessant ist) Dich heute einladen, es Dir leichter zu machen mit der Veränderung. Prüfe für Dich selbst, mit welchen Menschen Du Deine Erkenntnisse in die Tat umsetzen möchtest. Mit wem könntest Du ein gutes Gespräch führen, dass Dich zum Handeln inspiriert? Mit wem könntest Du den Weg gemeinsam gehen? Wer könnte ein guter, positiver Rechenschaftspartner sein, der Dich an Dein Vorhaben erinnert, wenn es Dir in Vergessenheit gerät?


Lies weiter zum Resilienzfaktor Netzwerkorientierung

Wenn Du mehr über den Resilienzfaktor der Netzwerkorientierung lesen möchtest, kommst Du hier zu einem Auszug aus meinem Buch dazu. Dort findest Du auch eine einfache kleine Brainstorming-Übung, um die für Dich jetzt passenden Mitmenschen zu identifizieren.


Komme in die Trainingsgruppe zur mentalen Fitness

Wenn Du Lust auf eine inspirierende Trainingsgruppe zum Thema mentale Fitness bekommen hast, dann schau Dir am besten direkt mein neues Programm an. Sehr gezielt werden wir dort gemeinsam daran arbeiten, gewonnene Erkenntnisse zu unseren mentalen Stärken zu trainieren, so dass Du immer seltener in der Grütze ausrutscht. Melde Dich direkt an, ich freue mich auf Dich! Die Details zum Programm Gelassenheits-Training für mehr mentale Stärke findest Du hier >> klick! 


Auf die mentale Fitness, die Gelassenheit und die innere Stärke!


Und hey – wenn Du Fragen hast oder ein anderes Anliegen, dann schreibe mir einfach. Ich freue mich immer, von dir zu hören!

Ich lebe und arbeite im schönen Idstein bei Wiesbaden und Frankfurt im Rhein-Main-Gebiet. Die Technik macht es möglich, dass wir räumliche Distanz im Online-Coaching überbrücken können.


Pic by Chang Duong on Unsplash


Tags

mentale Fitness, Stressmanagement


Weitere Denkanstöße